go to content
Prev-Next
Mobile Menu
Homepage
Wir verbinden Wirtschaft und Recht

01.03.2012

"Stop - Tafel" auf Schipiste ist keine verbindliche Vorrangregelung iSd StVO (§ 52 lit c Z 24)

Nachdem zwei Skifahrer frontal auf einer Pistenkreuzung kollidierten, begehrte der Geschädigte Schadenersatz. Auf der Piste des Beklagten befand sich zusätzlich zu Warnhinweisen eine Stopptafel, ähnlich jener an Straßenkreuzungen.

Dem OGH stellte sich die Frage, ob diese Tafel eine verbindliche Vorrangregelung iSd der StVO darstellt.

Mit der Begründung, dass Vorrangzeichen iSd der StVO nicht zur Entschärfung der auf Pisten vorherrschenden Gefahrensituation geeignet seien, verneinte der OGH die Vorrangwirkung der Tafel.

Fazit: Stoppschilder auf Pisten sind nicht mit jenen der StVO gleichzusetzen.

Zurück

 
Standort Wien
Seilerstätte 18-20/3.OG
1010 Wien
Tel.: +43 (1) 879 85 75
Fax.: +43 (1) 879 85 78
Standort St. Pölten
Europaplatz 7
3100 St. Pölten
Tel.: +43 (2742) 35 35 75
Fax.: +43 (2742) 35 26 78
Standort Kirchberg
am Wagram

Marktplatz 8
3470 Kirchberg/Wagram
Tel.: +43 (2279) 27 385
eurojuris
Mobiler Menu